KGS Birkstraße

Kurzporträt

Die zweizügige Grundschule liegt in Aachen-Eilendorf. Zurzeit besuchen ca. 250 Schüler/-innen die Schule und werden von 13 LehrerInnen, 1 LAA, 1 Fachkraft für die Schuleingangsphase sowie einer Schulsozialarbeiterin in 10 Klassen unterrichtet.

  • Die Schule bietet als Offene Ganztagsschule eine Mittagsbetreuung an. Im laufenden Schuljahr werden dort 206 Kinder von 32 Mitarbeitern pädagogisch betreut. Zudem wird täglich ein warmes Mittagessen angeboten.
  • Die Schule nimmt am Landesprogramm „Bildung und Gesundheit“ BUG teil.
  • Förderkonzept: mit Einführung der Corona-bedingten Gleitzeit am Morgen erhalten die Kinder individuelle Förder- und Forderzeit vor dem Unterrichtsbeginn.


Slogan der Schule:

„Jeder hat ein Talent – Wir wollen es gemeinsam entdecken“

Förderschwerpunkte im sprachlich-linguistischen Bereich

  • Theaterbesuche, Vorlesetag, Autorenlesungen, Literaturprojekte
  • Lerntagebuch: Wochenziele setzen, Reflexion des Arbeits- und Sozialverhaltens im Rahmen des Klassenrats
  • Binnendifferenziert:
    jährlich 1 Klassenlektüre mit Zusatzmaterial/ Erstellen von Lesetagebüchern, Schreibkonferenzen, Klassenrat, Klassenvorträge, Referate u. Lernplakate, Antolin, Anton-App


Förderschwerpunkte im logisch-mathematischen-naturwissenschaftlichen Bereich

  • Binnendifferenziert:
    Gestalten einer Lernumgebung Mathematik (1x pro Halbjahr)
  • Außendifferenziert:
    Teilnahme an Mathematikwettbewerben, Zusammenarbeit mit der RWTH/FH Aachen

Förderschwerpunkte im visuell-räumlichen Bereich

  • Außendifferenziert:
    Kunstkurs (begleitet durch das Ludwig Forum)


Förderschwerpunkte im körperlich-kinästhetischen Bereich

  • Binnendifferenziert:
    Bewegung und Entspannung im Unterricht, Mobilitätserziehung, Teilnahme an unterschiedlichen Aktions-Angeboten wie STEPS und einem Fahrradtraining
  • Außendifferenziert:
    Spiel- und Sportfest mit integrierten Bundesjugendspielen.


Förderschwerpunkte im musikalisch-rhythmischen Bereich

  • Binnendifferenziert:
    Theater- u. Musicalaufführungen, Hip-Hop und Aerobic im Sportunterricht
  • Außendifferenziert:
    Theater-/Musicalgruppe, Chor, Tanz/Hip-Hop


Förderschwerpunkte im naturalistischen Bereich

  • Binnendifferenziert:
    Physikalische Experimente, Naturexperimente, begleitete Bach- u. Waldwanderungen
  • Außendifferenziert:
    Einsatz des eXploregio-Mobils

Förderschwerpunkte im inter- und intrapersonellen Bereich

  • Binnendifferenziert:
    Kinder helfen Kindern - Klassenrat, Regelsonne, Giraffensprache
  • Außendifferenziert:
    Patenprinzip, Schülerparlament


Modul: Knobelecken Mathematik

Hierbei wird der Schwerpunkt bei der Auswahl der Aufgaben daraufgelegt, dass die Aufgabenmuster sich in den Jahrgangsstufen wiederholen. Die SchülerInnen sollen so in ihrer selbstständigen Arbeit unterstützt werden, indem sie auf bereits gelernte Strategien zurückgreifen können.
(Angebot während des ganzen Schuljahres)


Modul: Lernumgebung Mathematik
Spezielle Themen aus dem Bereich Mathematik werden so aufgearbeitet, dass alle SchülerInnen ihrer mathematischen Begabung entsprechend an mathematischen Fragestellungen auf unterschiedlichen Ebenen zielführend arbeiten können. (Durchführung 1x im Schuljahr)


Modul: Förderband

In Zusammenarbeit mit den MitarbeiterInnen der OGS und dem Kollegium werden auf vielfältigen Gebieten wöchentlich Projektstunden über einen begrenzten Zeitraum hinweg in jahrgangsgemischten oder homogenen Gruppen (je nach Themenschwerpunkt) angeboten.
(Durchführung 1x im Schuljahr über ca. 6 Wochen)

Lernumgebung im Mathematikunterricht

Klasse 2: Mit Erbsen und Zahnstochern geometrische Figuren bauen


Bezug zum Lehrplan
Das Thema dieser Lernumgebung gehört in den Bereich „Raum und Form“. Während die Kinder sich aktiv mit dem Material auseinandersetzen, kreativ und angeleitet bauen, sammeln sie Erfahrungen zu Eigenschaften und Maßen von Flächen und Körpern und entdecken  Strukturen bzw. Zusammenhänge. Sie lösen Probleme (vorgegebene Anzahl Ecken und Kanten) und sind kreativ. Sie argumentieren, indem sie Vermutungen anstellen und Zusammenhänge erklären. Sie stellen ihre Ergebnisse dar bzw. kommunizieren mit ihrem Partner und verschriftlichen Arbeitsergebnisse und Erkenntnisse.


Material für 25 Kinder
500 g Erbsen (über Nacht 12 Stunden im Kühlschrank eingeweicht)
2000 Zahnstocher
2 Eimer (5l)
5l Wasser mit 200 ml Spülmittel und 50 ml Glycerin
Aufgabenblätter für jedes Kind

Zeit
ca. 3 bis 4 Unterrichtsstunden

Aufgaben und Vorgehensweise
Die Kinder erhalten vier aufeinander aufbauende Aufgaben mit grundlegenden und differenzierenden Arbeitsaufträgen.
Wichtig ist die Reflexion im Klassenverband nach jeder Aufgabe, um Fachbegriffe  und notwendige Grundlagen für die weiterführende Aufgabe zu sichern.
Zunächst wird jedem Kind bei geschlossenen Augen eine Erbse, später ein Zahnstocher in die Hand gelegt. Wenn alle Kinder das Material erhalten haben, dürfen sie die Augen öffnen. Sie äußern sich zu dem Material und geben ihre Vermutungen bekannt, was sie gefühlt haben bzw. was man damit machen kann.
Die Begriffe „Ecke“ und „Kante“ sowie “Fläche“ werden an dieser Stelle geklärt.



Nach oben

KGS Birkstraße

Anschrift
Birkstraße 6, 52080 Aachen
Tel.: 0241 / 55 56 78
Fax: 0241 / 5590183


Schulleitung
Anke Piel, Rektorin
K. Willms, Konrektorin



Ansprechpartner/-innen
für das Aachener Modell

A. Piel, R. Moormann, R. Maiß