Trickfilmgestaltung für Jugendliche

Werbung: Augmented Reality - erweiterte Realität - lautet das Zauberwort dieses zweitägigen Workshops. Die Medienkünstler Benjamin Fleig und Ludwig Kuckartz bringen den Kursteilnehmern bei, mit einfachen zeichnerischen Mitteln und überschaubarer Technik kleine Trickfilme zu erzeugen. Folie für Folie wird mit realem Hintergrund verknüpft und haucht ihm so artifizielles Leben ein.
Konzept: Wir zeichnen mit den Kursteilnehmern verschiedene Phasen einer Bewegung auf Folien und halten diese im Stoptrickverfahren über reale Hintergründe. Dadurch entsteht ein kleiner Trickfilm, der mit dem Smartphone aufgenommen wird. Eine einfache Technik, welche zu Hause weiter geführt werden kann.

Ludwig Kuckartz studierte Audiovisuelle Kommunikation/Videokunst an der Akademie Beeldende Kunsten in Maastricht/NL. Vorher machte er eine Ausbildung zum Werbezeichner in Eupen/Belgien, nachher ein Volontariat als On Air Designer beim WDR Köln. Seit 1999 arbeitet er als freischaffender Künstler und Musiker, als Videodesigner, Grafiker, Lehrer, Kameramann, Cutter, Produzent, Postproduzent usw.

Trickfilmgestaltung für Jugendliche

Dozenten:
Benjamin Fleig, Videokünstler,
Kameramann und freier Kurator und

Ludwig Kuckartz,
Video- und Soundkünstler,
freier Cutter und Grafiker

Kursort:
Bleiberger Fabrik,
Bleiberger Straße 2, 52074 Aachen,
Raum 5

Termin
02./03. März 2018
(Freitag, 15 bis 18 Uhr,
und Samstag, 10 bis 16 Uhr)