Das Aachener Modell

Das Aachener Modell zur individuellen Begabungsförderung wurde im Jahr 2003 von der Stadt Aachen, der StädteRegion Aachen und der Bürgerstiftung für die Region ins Leben gerufen. Nach der erfolgreichen Einführung in den Grundschulen ging 2009 zusätzlich das Aachener Modell II mit außerschulischen Angeboten für individuell begabte Schüler/innen an Gymnasien und Gesamtschulen der StädteRegion an den Start.

Das Aachener Modell ist das erste und größte Projekt der Bürgerstiftung für die Region. Im Jahr 2001 hat die Sparkasse Aachen diese Stiftung gegründet, um die Bildung und Erziehung begabter junger Menschen, kulturelle Projekte sowie Wissenschaft und Forschung in der Region zu fördern. Gleichermaßen ermöglicht sie Bürgern die Beteiligung an regional bedeutsamen Themen.

Aktuelles

Der FH-Workshop "Der Traum vom Fliegen" bildete den erfolgreichen Abschluss der Workshop-Reihe im Aachener Modell II im Schuljahr 2018/19.


Für 15 naturwissenschaftlich begabte Schülerinnen und Schüler von weiterführenden Schulen bot die FH Aachen das "Fliegen in Theorie und Praxis" an.
Lesen Sie hier weiter ...